FACHABTEILUNG

Schmerztherapie

In der Abteilung für Schmerztherapie versorgen speziell ausgebildete Mediziner und Therapeuten Patienten mit chronischen Schmerzzuständen. Dabei gehen wir von einem biopsychosozialen Krankheitsverständnis aus, bei dem der Mensch in seiner Gesamtheit betrachtet wird.

So erreichen Sie uns:

Sekretariat Eschwege, Frau Nielsen

Sekretariat Witzenhausen, Frau Fink, Frau Gilch

GHWM Kreuz

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient und sehr geehrte Interessierte,

Schmerzen haben als Warnsignal eine wichtige Schutzfunktion für den Körper. Wenn sich der Schmerz als andauernder Begleiter einstellt, wenn er das Alltagsleben, die Arbeitsfähigkeit und die Seele belastet, wenn das Leben eines Menschen dauerhaft über Monate vom Schmerz dominiert wird, dann sprechen wir von chronischen Schmerzen.

Wir bieten betroffenen Menschen durch die Behandlung in der Schmerzambulanz und in der stationären Schmerztherapie Hilfe und Begleitung an.

Ziel unserer Arbeit ist es, immer gemeinsam mit Ihnen einen eigenverantwortlichen Umgang mit dem Schmerz zu entwickeln.

Ihr Team der Schmerztherapie am Klinikum Werra-Meißner

Dr. med. Bernd Schlei
Chefarzt
Schmerztherapie
Facharzt für Anästhesie, Spezielle Schmerztherapie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Palliativmedizin

SCHWERPUNKTE

DIAGNOSTIK

THERAPIE

SERVICE

KONTAKT & TEAM

Schwerpunkte

Schmerztherapie

Am Standpunkt Eschwege betreiben wir schwerpunktmäßig eine Schmerzambulanz. Beim ersten Kontakt wird Dr. Schlei hier Ihre Vorbefunde sichten, sich von Ihnen Ihre aktuellen Beschwerden und den bisherigen Krankheitsverlauf schildern lassen und eine orientierende körperliche Untersuchung durchführen. Anschließend bespricht er mit Ihnen die therapeutischen Möglichkeiten. Gemeinsam mit Ihnen wird dann entschieden, ob die weitere Behandlung ambulant erfolgen kann oder ob eine stationäre Schmerztherapie erforderlich ist.

Am Standort Witzenhausen findet die stationäre Schmerztherapie statt. Diese wird in kleinen Patientengruppen mit maximal 8 Teilnehmern durchgeführt. (Einzelheiten siehe unter „Therapie“)

Unsere Schwerpunkte sind unter anderem:

  • Chronische Rückenschmerzen
  • Chronische Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Chronische Schmerzen des Bewegungssystems
  • Neuropathische Schmerzen (z. B. Zoster-Neuralgie, diabetische Polyneuropathie)
  • Ganzkörperschmerzen (Fibromyalgie-Syndrom)
  • Schmerzen bei Komplexem Regionalem Schmerzsyndrom (CRPS, M. Sudeck)
  • Schmerzen ohne erkennbare Ursache

EINBLICKE IN DIE SCHMERZTHERAPIE

Diagnostik

Schmerztherapie

Vor Einleitung einer Therapie erfolgen ein ärzt­liches Gespräch, die Sichtung der Vorbefun­de, eine klinische Untersuchung und eine psychologische sowie physiotherapeutische Diagnostik. Erst nach Abschluss dieser Vorun­tersuchungen können die Behandlungsmög­lichkeiten mit Ihnen individuell erörtert werden, insbesondere ob ein stationärer Auf­enthalt erforderlich ist. Diese Diagnostik wird in der Regel ambulant durchgeführt.

Bei speziellen diagnostischen Fragestellungen werden wir ggf. Kollegen anderer Fachabteilungen konsiliarisch hinzuziehen.

Therapie

Schmerztherapie

Wir arbeiten in einem Behandlungsteam, das aus verschiedenen Berufsgruppen besteht.

Die ärztlichen Schmerztherapeuten werden Ihnen die wissenschaftlichen Hintergründe der chronischen Schmerzerkrankung und der Therapie erläutern. Wir werden eine Verbesserung Ihrer medikamentösen Einstellung anstreben.

Chronischer Schmerz beeinträchtigt den Betroffenen in seiner Gesamtheit. Er beinhaltet neben den körperlichen Leiden auch seelische Beeinträchtigungen und soziale Veränderungen. 

Bei der  Behandlung des Schmerzes sollten daher die gesamten Lebensumstände berücksichtigt werden. Mit Hilfe unserer Psychologen wollen wir mit Ihnen einen angemessenen Umgang mit der Krankheit entwickeln. Dabei gilt es, angstvolles Schonen genauso zu vermeiden wie krampfhaftes Durchhalten. In Gruppen- und Einzelgesprächen werden wir mit Ihnen auf die Suche nach schmerzauslösenden und schmerzunterhaltenden Umständen gehen. Wir werden mit Ihnen versuchen, hierfür Verbesserungsmöglichkeiten zu finden.

Durch krankengymnastische und ergotherapeutische Übungen wollen wir Ihre körperliche Aktivität fördern. Durch gezielte Übungen wollen wir Ihren Umgang mit Schmerzen im Alltag verbessern.

Ferner sind die Aromapflege und die gesundheitspflegerische Betreuung weitere wichtige Bestandteile unseres Therapieprogramms.

Während des stationären Aufenthaltes sind dabei Ihre Motivation und aktive Mitarbeit für den Behandlungserfolg entscheidend.

Kontakt & Team

Schmerztherapie

Standort Eschwege - Adresse, Terminvereinbarung

Klinikum Werra-Meißner
Sekretariat Scherzambulanz
Elsa-Brändström-Str. 1
37269 Eschwege

Terminvereinbarung
Sekretariat Frau Nielsen

Standort Witzenhausen - Adresse, Terminvereinbarung

Klinikum Werra-Meißner
Sekretariat Schmerztherapie
Steinstraße 18-26
37213 Witzenhausen

Terminvereinbarung
Sekretariat Frau Fink und Frau Gilch

Das Team - Eschwege

Chefarzt
Sekretariat

Petra Nielsen
Sekretariat Eschwege

05651 / 82 2391
05651 / 82 2393
E-Mail

Das Team - Witzenhausen

Chefarzt
Oberärzte
Pflegerische Leitung
Sekretariat

Keine Einträge vorhanden

Jutta Fink
Sekretariat Witzenhausen

05542 / 504 2391
05542 / 504 2393
E-Mail

Silke Gilch
Sekretariat Witzenhausen

05542 / 504 2391
05542 / 504 2393
E-Mail

Service

Schmerztherapie

PATIENTENGRUPPEN

Selbsthilfegruppe Schmerz Eschwege

im Klinikum Werra-Meißner Eschwege, Bibliothek, 9. OG

jeden 3. Dienstag im Monat, 16.00 Uhr

Selbsthilfegruppe Schmerz Witzenhausen

im Klinikum Werra-Meißner Witzenhausen, Konferenzraum EG

jeden 3. Montag im Monat, 16.00 Uhr

Schmerztherapie

Aktuelle Stellenangebote

TERMINE

AKTUELLE STELLENANGEBOTE

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen